|  größer |  kleiner |  versenden

Dieses Bild zeigt das AWO Logo

Bildungsreisen und Exkursionen

Die Bruder-Klaus-Kapelle ist eine privat gestiftete Kapelle: ein Ort der Stille, Meditation und des Gebetes. Sie wurde vom Schweizer Architekt Peter Zumthor erbaut und 2007 eingeweiht. Nach unserer Ankunft auf dem Parkplatz in Mechernich-Wachendorf haben wir einen ca. 20-minütigen Fußweg bis zur Kapelle vor uns. Es erwartet uns eine 45-minütige Führung, die das sandfarbige, strengförmige und 12 Meter hohe Gebäude ausführlich erklärt. Im Anschluss fahren wir nach Bad Münstereifel. Die Zeit können wir auf unterschiedliche Art verbringen, z.B. mit der Einkehr in eines der vielen Café´s oder Restaurants, dem Besuch der historischen Altstadt und/oder des City-Outlets. Sehenswert sind auch die Stiftskirche und verschiedene Museen.
BKKM 1906-01   Di. 11.06.2019  08:30 - 17:30 Uhr
Gonnermann, Bärbel, Mönchengladbach, Seniorenakademie, An der Landwehr 2

35€
Anmelden
Wir fahren in die Schwanenstadt Kleve und beginnen nach einem kurzen Spaziergang durch die Fußgängerzone mit einer 90-minütigen Stadtführung. Danach haben wir genügend Zeit für einen Bummel durch die Innenstadt und/oder einen Kaffee / Imbiss. Am Nachmittag besichtigen wir die historischen Klever Gärten. Einen zentralen Punkt der Anlage bildet der Sternberg, von dem 12 Alleen ausgehen, die auf besondere Aussichtspunkte gerichtet sind. Im Rahmen einer Führung werden wir auch den besonderen Blickfang – das Amphitheater am Springenberg – kennenlernen.
KLEV 1908-01   Di. 13.08.2019  08:30 - 18:00 Uhr
Gonnermann, Bärbel, Mönchengladbach, Seniorenakademie, An der Landwehr 2

39€
Anmelden
Vom Signal de Botrange, mit 694 Metern der höchste Punkt Belgiens, schweift der Blick über das menschenleere Hohe Venn. Hier sieht man magere Birkenwälder in dem das Birkhuhn lebt, Symboltier des Natur- parks Hohes Venn. In der Dauerausstellung „FINIA“ im Naturparkzentrum Botrange, erfährt man in einer einstündigen Führung, alles über das Birkhuhn, seinen Lebensraum, die Hochmoore, die Biotope und wie der Mensch die Moore verändert hat. Danach fahren wir zum Restaurant „Signal de Botrange" mit Panorama- blick und machen dort eine einstündige Mittagspause, wo man die belgische Küche und seine Biere genießen kann. Anschließend eine 90 Minuten Entdeckungsfahrt durch das Hohe Venn mit Erläuterungen durch die Reiseleiterin. Tauchen sie ein in die faszinierende Hochmoorlandschaft mit seinen meterdicken Schichten aus Torf, die ein nätürlicher Wasserspeicher sind. Vorbei an Bächen, Seen und Talsperren. Zur Aussichtsplattform ein kurzer Spaziergang zum Signal de Botrange, dem höchsten Berg.
NPHV 1909-01   Di. 03.09.2019  08:30 - 17:00 Uhr
Pinzke, Hanno, Mönchengladbach, Seniorenakademie, An der Landwehr 2

52€
Anmelden
Besichtigung des IGLO-Werkes in Reken. Hier erlebt man, wie der Spinat vom Feld bis zur Tiefkühlkost verarbeitet wird. Zum Abschluss gibt es eine warme Produktverkostung, die einer Mahlzeit gleichzusetzen ist. Nach dieser Stärkung und einer kurzen Fahrt geht es weiter zur Besichtigung des Rekener Wahrzeichen, der Windmühle, mit dem Museum „Vom Säen zum Ernten“. Haushalt und Handwerk werden gezeigt, wie früher versorgt wurde. Nach einem Aufenthalt in Groß-Reken mit Cafés und kleinen Geschäften geht es zurück nach Mönchengladbach.
REIG 1908-01   Mi. 28.08.2019  07:15 - 17:00 Uhr
Thissen, Sibylle, Mönchengladbach, Seniorenakademie, An der Landwehr 2

52€
Anmelden
Die Firma Pfeifer & Langen Zuckerfabrik in Appeldorn kennt fast jeder, den „Kölner Zucker und auch den „Diamant Zucker“. Aber wie entsteht der Zucker, den wir täglich essen. Die Zuckerrübe wird zwischen September und November geerntet, das ist dann die sogenannte Kampagne. Was macht man mit der Zuckerrübe bis weißer Zucker entsteht. Das erfahren wir bei einer Werkbesichtigung, von 2 Stunden. Hier wird dem Besucher, vorher mit einem Vortrag und Film im Seminarraum, alles erklärt. Danach findet die Werksbesichtigung statt, wo wir die Produktions-Anlagen in Aktion sehen und zum Schluss den weißen Zucker. Danach machen wie eine eine gute Stunde Mittagspause und fahren zum „Brauhaus Kalkarer Mühle“. Hier können wir, nach dem süßen Zucker, noch die gut bürgerliche niederrheinische Küche mit einem leckeren Bier genießen. Nachdem alle gestärkt und ausgeruht sind, machen wir eine kleine histo- rische Stadtführung. Die meisten kennen Kalkar nur durch das "Atomkraftwerk", aber Kalkar bietet mehr. Kalkar entstand 1230 auf dem Reißbrett des Klever Grafen "Dietrich" auf der erhöht gelegenen Kalkar- wand innerhalb eines verlandeten Rheinmäanders. Es gehörte immer zum Herzogtum Kleve. Nach dem Tod der Herzöge viel 1609 Kalkar mit Kleve an Brandenburg. Viel mehr erfahren wir auf dem Rundgang. Aus Sicherheitsgründen der Firma Pfeifer & Langen: Besucher mit Gehhilfen, Herz-Kreislauferkrankungen, Herzschrittmacher etc., können an der Führung nicht teilnehmen.
WKZZ 1910-01   Fr. 04.10.2019  08:30 - 17:00 Uhr
Pinzke, Hanno, Mönchengladbach, Seniorenakademie, An der Landwehr 2

44€
Anmelden
„Ne Besoch im Zoo“ … war und ist für die ganze Familie immer ein Erlebnis. Im jeweiligen Zoo gestalten Sie ihren Aufenthalt und ihre Pausen individuell. Für 2019 bieten wir folgende Zoobesuche an: 03.04.2019 nach Duisburg 26.06.2019 nach Krefeld 11.09.2018 nach Köln und am 04.10.2018 nach Wuppertal
ZOOT 1909-01   Mi. 11.09.2019  10:00 - 17:00 Uhr
Granrath, Siegfried, Mönchengladbach, Seniorenakademie, An der Landwehr 2

51€
Anmelden
ZOOT 1910-01   Fr. 04.10.2019  10:00 - 17:00 Uhr
Granrath, Siegfried, Mönchengladbach, Seniorenakademie, An der Landwehr 2

48€
Anmelden
 

Ansprechpartner

Kundenbetreuung

Details

 

Einrichtungen

Rheydter Straße, MG
Rheydter Straße, MG - Familienbildungswerk... mehr